Straßenkinder in der Mongolei

Straßenkinder in der Mongolei

Click here for English version
Dan Rampoldt mit einer Gruppe von Straßenkindern Von links: Ankhbayar, Tsog-Erdene, Dan Rampoldt, Ganbaatar und Suhbat

Die Online-Ausstellung "Straßenkinder in der Mongolei" zeigt eine Reihe von Porträts von Kindern die sich einmal für das Leben auf der Straße entschieden haben. Außerdem zeigt sie einige Kinder die bereit waren die Straße wieder zu verlassen und durch eine Hilfsorganisation die Chance für einen Neuanfang bekamen.

Vielleicht eine Antwort, warum es Straßenkinder gibt

Die biographischen Hintergründe, Projektbeschreibungen einer Hilfsorganisation, Porträts und die gemalten Bilder, wo die Kinder ihre Zukunftswünsche ausdrücken, sollen ein Versuch sein die Antwort zu finden, warum Kinder auf die Straße gehen, was für Schwierigkeiten sie dort begegnen und was für Wünsche sie haben.

Ausstellung über Straßenkinder wurde unterstützt von World Vision

Die Idee entstand 2006 und World Vision war bereit mich in meiner Idee, eine Ausstellung über Straßenkinder, zu unterstützen. Erst überlegte ich mir dafür nach Kambotscha zu reisen und dort Straßenkinder zu treffen, aber World Vision fragte mich, ob ich interesse hätte für das Thema in die Monoglei zu fliegen. Ich war überrascht, da ich nicht dachte, dass es in der Mongolei Straßenkinder gibt und sagte zu.

Beeindruckende Gastfreundschaft der Mongolen

Im Jahr 2007 reiste ich in die Mongolei und bekam einen Einblick in die Arbeit für Straßenkinder von World Vision in Ulaanbaatar (Ulan Bator). In insgesamt vier Wochen lernte ich das Land, die Stadt Ulaanbaatar und vorallem die Leute kennen. Am meisten hat mich die Gastfreundschaft der Mongolen beeindruckt, welche ich vorher noch nie so erlebt hatte.

Mit besten Grüßen
Dan Rampoldt

Mit freundlicher Unterstützung von:
FH Düsseldorf - University of applied Sciences Mongo's Restaurants - Mongolisches BBQ Comunio.de - Online Bundesliga Manager CVJM Düsseldorf - Christlicher Verein Junger Menschen Düsseldorf e.V. World Vision - Zukunft für Kinder